Authentisches Pancha-Karma

 

Panchakarma Behandlungen sind  intensiv und anstrengend.  Panchakarma kann nicht berufsbegleitend oder im Rahmen von längeren täglichen Anfahrtswegen durchgeführt werden.

Der Aufenthalt in unmittelbarer Nähe der Praxis während der gesamten Behandlungsphase ist unbedingt notwendig.

 

Die Zeiten zwischen den  Behandlungen und die Ruhetage sind therapeutisch bewußt plaziert und sind wichtiger Bestandteil der Behandlung.

 

Wir sind Ihnen gern behilflich eine günstige Unterkunft in der Sie sich wohlfühlen können in Praxisnähe anzumieten.

 

 

 Behandlungen des Panchakarma

       5 Ausleitungsverfahren

  • Virechena (Ausleitung über den Darm)
  • Vamana (Therapeutisches Erbrechen)
  • Basti (Einläufe in den Darm)
  • Nasya (Behandlung über die Nasenschleimhäute)
  • Raktamoksha  (Aderlass oder Blutegelbehandlung)

 

Möglicher Aufbau einer Panchakarma-Therapie

  • Amapacan (Beseitigung von Ama)
  • Agnideepan (Stärkung der Verdauungskraft)
  • Purvakarma (Vorbehandlungen wie z. B. Ölmassagen)
  • Pradhankarma (Die 5 Hauuptbehandlungen, siehe links)
  • Pachatkarma (Nachbehandl. wie z.B. eine Spezialdiät)
  • Rasayana (Aufbauende und nährende Therapie)  


                      Sollte eine Panchakarma- Behandlung angezeigt sein, wird je nach Indikation,  Alter, Gesundheitszustand,                                       Verdauungskraft und anderen Kriterien die Therapie individuell auf den Patienten abgestimmt. Daher können                                        sich die Behandlungen bei ähnlichen oder gleichen Krankheitsbildern bei den einzelnen Patienten zum Teil                                                                                                            maßgeblich unterscheiden. 

Haben Sie bitte Verständnis, dass wir aus diesem Grund erst im Rahmen eines Therpieplanes die Kosten angeben können. 

                                                                                

            Wie die meisten Naturheilverfahren werden die o.g. Therapien von der Schulmedizin nicht anerkannt. Wissenschaftliche Beweise existieren nicht oder                 sind nicht ausreichend erbracht worden.